Giessereibedarf Bachmann
Startseite » Produkte » Coating / Schlichten » Cast-C Ihr Konto | Warenkorb | Kasse
Ekamold Cast-C Sie können als Gast (bzw mit Ihrem derzeitigen Status) keine Preise sehen
Art.Nr.: Cast-C
Artikeldatenblatt drucken
Ekamold Cast-C
Ekamold Cast-C

EKamold® CAST-C

TRENNMITTEL UND SCHUTZSCHICHT

FÜR DIE ALUMINUMINDUSTRIE

 

 

Für die Trennung von flüssigen Leichtmetallschmelzen, wie Zink, Magnesium und Aluminium von ihrem Untergrund, ist es erforderlich, eine Trennschicht aufzubringen. Ein Werkstoff, der sich dafür besonders gut eignet, ist Bornitrid (BN), da er von vielen flüssigen Leicht- und NE-Metallschmelzen sowie von flüssigem Aluminium nicht benetzt wird. Die EKamold® Suspensionen bieten nicht nur den Vorteil, ein hervorragendes Trennmittel zu sein, sondern gewährleisten gleichzeitig eine gute Haftung auf dem jeweiligen Untergrund, so dass eine lange Standzeit erreicht wird.

Flüssiges Aluminium wird bei Temperaturen zwischen 680°C und 800°C verarbeitet. Während des Transportes ist das flüssige Aluminium in Kontakt mit der feuerfesten Auskleidung der Gießrinnen, -tische, usw. Die Schmelze, wie auch die sich bildende Oxidhaut, verhalten sich aggressiv gegenüber der feuerfesten Auskleidung, so dass diese vor dem flüssigen Metall geschützt werden muss. Gleichzeitig muss verhindert werden, dass sich aus der feuerfesten Auskleidung Partikel lösen und die Schmelze kontaminieren. Dies geschieht am Besten durch eine Trennschutzschicht die auf der feuerfesten Auskleidung aufgebracht wird. Als besonders geeignetes Material hat sich hexagonales Bornitrid erwiesen, das von fl üssigem Aluminium nicht benetzt wird. Allerdings hat Bornitrid alleine keine Haftfähigkeit. Dies wird durch die Zugabe eines feuerfesten Bindersystems erreicht. Deshalb können mit einer Bornitridbeschichtung, im Gegensatz zum weit verbreiteten Einsatz von Knochenmehl, mehrere abgüsse gemacht werden. Vorteile Patentierter Nanobinder. Dieser Binder ermöglicht eine bisher nicht gegebene Haftung mit Untergründen aller Art. Es ist unwichtig, ob es sich beim Untergrund um einen dichten Zement oder hochporösen Faserwerkstoff handelt. Es ist auch keine besondere Vorbehandlung des Untergrundes erforderlich.

• Der Binder erlaubt Schichtstärken bis zu 1 mm, ohne die Gefahr von Abplatzungen. Damit sind lokale Ausbesserungen von beschädigten Schlichten problemlos möglich.
• Mit dick aufgetragener Schlichte können Löcher und Risse in der feuerfesten Auskleidung repariert werden. Damit entfällt die aufwendige Entfernung vorhandener Bornitridschlichten, die sonst bei der Verwen dungvon Feuerfestmassen notwendig wäre.
• Steigerung der Anzahl der Abgüsse pro Beschichtung.
• Thixotropie verhindert Entmischungen und Sedimentation der Feststoffpartikel während der Lagerung.
EKamold® Cast-C ist eine neue Generation von Bornitridschlichten, mit bisher nicht erreichten Trenn- und Schutzeigenschaften für den Einsatz auf keramischen aber auch auf metallischen Untergründen.
EKamold® Cast-C
Zum Patent angemeldete Additive, die folgende Verbesserungen bringen:
• Die Schlichte ist über den gesamten Temperaturbereich von Raumtemperatur bis 750 °C fl exibel und platzt dadurch nicht ab.
• Eine hohe Kratzfestigkeit und dadurch bessere Beständigkeit beim Entfernen von Krätze.
• Vor dem ersten Einsatz ist die Schlichte grau und daher beim Auftrag optisch gut erkennbar. Nach Kontakt mit fl üssigem Aluminium färbt sich die Schlichte elfenbeinfarben. Die Zusätze enthalten keine farbgebenden Schwermetalle. EKamold® Cast-C zeigt seine hervorragenden Eigenschaften auch bei einem ungleichmäßigen Auftrag .
Die verbesserten Standzeiten von EKamold® Cast-C verringern Stillstandzeiten im Gießprozess und reduzieren den Personalaufwand für das Beschichten. Somit fördert EKamold® Cast-C die Wirtschaftlichkeit der Gießerei.
Anwendung
EKamold® Cast-C kann über Sprühen, Pinseln oder Tauchen aufgetragen werden. Zum Dispergieren muss die Schlichte, aufgrund ihrer thixotropen Eigenschaft, lediglich kurz geschüttelt werden. Eine Verdünnung sollte sehr vorsichtig vorgenommen werden, da diese die Eigenschaften des Binders verändern könnte. Eine Temperaturbehandlung vor dem Einsatz ist nicht notwendig,denn die Eigenschaften der eingebrannten Schlichte bilden sich direkt im Kontakt mit flüssigem Aluminium aus. Die Schlichte kann mit Gasbrennern getrocknet werden.
Achtung:
Obwohl die Schlichte sehr schnell trocknet, kann in der darunterliegenden Feuerfestauskleidung noch Restfeuchte sein. Beim Kontakt mit fl üssigem Aluminium kann es dadurch zur Schlagverdampfung kommen und somit flüssiges Aluminium verspritzen.
Anwendungsbeispiele:
• Rinnen
• Stopfen
• Düsen
• Schieber
• Schwimmer
• Ventile
• Hot Top Ringe
EKamold® Cast-C / d - 0107
Produktdaten EKamold® Cast-C
Farbe grau vor erstem Einsatz elfenbein nach Kontakt mit Temperaturen > 700 °C
Feststoffanteil (BN) > 20 %
Lösemittel Wasser
pH leicht sauer
Binder (patentiert) anorganisch
Dichte 1,2 - 1,3 g / cm3
Anwendungstemperatur 2000°C Schutzgas
1400°C Vakuum
1000°C Luft
Die in diesem Merkblatt mitgeteilten Daten entsprechen dem derzeitigen Stand. Der Abnehmer ist von sorgfältigen Eingangsprüfungen im Einzelfall dadurch nicht entbunden. Änderungen der Produktkennzahlen im Rahmen des technischen Fortschritts oder durch betrieblich bedingte Weiterentwicklung behalten wir uns vor. Die in diesem Merkblatt gegebenen Empfehlungen erfordern wegen der durch uns nicht beeinflussbaren Faktoren während der Verarbeitung, insbesondere bei der Verwendung von Rohstoffen Dritter, eigene Prüfungen und Versuche. Unsere Empfehlungen entbinden nicht von der Verpfl ichtung, eine evtl. Verletzung von Schutzrechten Dritter selbst zu überprüfen und ggf. zu beseitigen. Verwendungsvorschläge begründen keine Zusicherung der Eignung für den empfohlenen Einsatzzweck.
Managementsystem zertifi ziert nach DIN EN ISO 9001,
DIN EN ISO 14001. EKamold® ist eine eingetragene Marke
 


Diesen Artikel haben wir am Dienstag, 27. Oktober 2009 in unseren Katalog aufgenommen.